07.04.2022 – Aus vollem Halse singen

Hannover, Unesco City of Music, bietet ein breites musikalisches Spektrum für Hobby- und Freizeitsänger:innen. Chöre aller Stilrichtungen, Rudelsingen, Chortage- und Festivals, Karaoke-Bars und vieles mehr laden zum Mitsingen ein. Dabei entsteht meist aus vielen Einzelstimmen ein wunderbarer Klangteppich. Wer sich einmal ausprobieren möchte, ist herzlich zum Mitsingen und aufeinander Hören eingeladen.

Wann: Donnerstag, 5. Mai von 19:30 bis 21:30 Uhr

Wo: St. Godehard – Melde Dich einfach kurz per Mail unter info@tonart- hannover.de, damit wir Noten parat haben

Wie: Voraussetzung ist zurzeit noch die Booster-Impfung und ein tagesaktueller negativer Test. Sicher ist sicher, denn singen ist ja zurzeit nicht ohne.

Wir freuen uns auf Dich.

Foto Petr Ganaj / Pexels

31.03.2022 – Osterpause

Am 7. und 14. April finden keine Proben statt, denn wir machen Ferien und lassen die Seele baumeln. Zwei Wochen Zeit, um zwischendurch auch mal wieder kreativ zu sein, Vogelstimmen zu lauschen, Klang-Meditationen auszuprobieren und Atemübungen zu machen. 🙂

Foto ROMAN ODINTSOV / Pexels

28.03.2022 – Singen, Mitsingen, Weitersingen

Mit und ohne Chorerfahrung bist Du herzlich eingeladen, mit uns zu singen.

Corona hat auch bei uns Spuren hinterlassen. Doch jetzt lassen wir das Vergangene hinter uns und starten neu durch. Wir freuen uns insbesondere auf Sänger:innen im Tenor und Bass, die Lust am Singen haben. Am Donnerstag, 5. Mai, bieten wir von 19:30 bis 21:30 Uhr eine Probe zum Ausprobieren an.

Voraussetzung ist zurzeit noch die Booster-Impfung und ein tagesaktueller negativer Test. Sicher ist sicher, denn singen ist ja nicht ohne. 😀♬🎵

Melde Dich einfach kurz per Mail: info@tonart- hannover.de, damit wir Noten parat haben. 

Foto von Pixabay / Pexels

17.03.2022 – Sing the People’s Song

Heute war es endlich soweit. Cream Flow war zu Gast bei TonArt und spielte speziell nur für unseren Chor. Dieses wunderbare Konzert war eigentlich schon zum Start ins neue Jahr geplant gewesen. Und zwar als Dankeschön an unsere Mitglieder, die während der langen Corona-Einschränkungen einander die Treue gehalten haben. Die verantwortungsvoll miteinander umgingen und trotz Online-Proben und social distancing mit ansteckend guter Laune, Tipps und Durchhaltevermögen heute noch dabei sind. Das ist nicht selbstverständlich.

Hier findet Ihr die kommenden Cream Flow-Termine, ein Konzertbesuch lohnt sich in jedem Fall.

Foto: TonArt/BK

17.02.2022 – Stormy Weather

Los ging’s mit kleinen und großen Terzen, dann folgten Oktavensprünge, anschließend hatten wir die Halbtöne im Blick. Passend zum Wetter nutzten wir zum Einsingen das Stück „Stormy Weather“. Und da wir sturmbedingt eine Zoom-Probe vereinbart hatten, vertieften wir am Bildschirm gleich noch unsere Noten- und Kehlkopf-/Stimmbandkenntnisse. Die Glottis- und Stimmübungen bereiteten jedenfalls super auf unsere Lieder des Abends vor: „All night, all day“, „Can you feel the love tonight“ und „Happy Ending“.

Foto: TonArt/Proben-Screenshot vom 17.02.2022

10.02.2022 – Zwischendurch einfach mal wieder singen

Draußen ist’s grau in grau und nass. Zudem fegt der Wind ordentlich um die Ecken. Ideal um beim „
Be My Valentine-Singen“ mit Agnes Hapsari gute Laune zu tanken. Dieses Mal geht’s passend zum Valentinstag um die Liebe mit all ihren vielfältigen Aspekten wie Sehnsucht, Kummer und Leid, aber auch Verliebtsein, Dankbarkeit und schöne Erinnerungen. Eins der Stücke wird „Can you feel the love tonight“ sein, soviel sei schon einmal verraten. Der Online-Workshop wird abgerundet mit Tipps und Übungen, die helfen, uns beim Singen wohler zu fühlen. Denn Singen ist eine tolle Möglichkeit, eine Auszeit zu nehmen und sich selbst zu beschenken. Zum Angebot des Frauenclubs.

Foto: TonArt/Screenshot Webseite Frauenclub Hannover

 

03.02.2022 – Zieht Euch warm an!

Eisig kalt war’s in der Kirche bei unserer ersten Hybrid-Probe. Aber dank heißem Tee und warmer Winterkleidung haben wir das gemeinsame Singen, was erstaunlich gut funktionierte, genossen. Und so schallten „Lean on me“, „Hallelujah, Salvation and Glory“, „I’ll be there for you“ und „Hey Jude“ gleichzeitig durch Kirchenreihen, Küchen, Wohn- und Arbeitszimmer. 

Heute geht’s weiter, und es heißt wieder: Zieht Euch warm an!

Foto: Kristin Vogt / Pexels

19.01.2022 – Hybrid proben?

Es nimmt kein Ende, gestern lag die lokale 7-Tage-Inzidenz in der Region Hannover bei knapp 450. Und auch die Verunsicherung bezüglich der Aussagekraft von Schnell- und Selbsttests steigt. Inwieweit kann ich dem Test vertrauen? Weist die Gebrauchsanweisung mich auf mögliche Anwendungsfehler hin? Dies sind nur zwei der Fragen, die wir uns vor Chorproben stellen. Aktuelle Listen zu professionellen Schnelltests und  Antigen-Tests auf SARS-CoV-2 zur Eigenanwendung finden Interessierte auf der Seite des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Auch die Seite www.schnelltesttest.de gibt Auskunft. Aber natürlich bleibt bei aller Vorsicht ein Restrisiko. Laut Info des RKI schließt ja ein „negatives Testergebnis (…) eine SARS­CoV­2­Infektion nicht aus! Auch bei korrekter Testdurchführung ist es lediglich weniger wahrscheinlich zum Zeitpunkt der Testung kontagiös, d.h. für andere ansteckend zu sein. Weiterhin ist die Aussagekraft eines sol­chen Testergebnisses zeitlich begrenzt!“

Für uns heißt das, dass wir ab nächster Woche versuchen, zweigleisig zu fahren. In kleiner Gruppe, mit viel Abstand, 2Gplus/geboostert und getestet vor Ort in der Kirche und via Zoom zugeschaltet von zuhause aus oder von wo auch immer. Mal sehen, ob’s technisch funktioniert. Wir probieren es einfach aus.

Foto: Pixabay 

09.01.2022 – Corona-Start aufs Neue

Na, das geht ja gut los. Angesichts der aktuellen Infektionszahlen fragen wir uns wieder einmal, wie wir die kommenden Chorwochen möglichst sicher gestalten können. Seit 27.12.2021 gilt ja für uns die Warnstufe 3. Proben sind weiterhin nach 2G-plus-Regeln erlaubt, mit Abstandsregeln, Bürgertest und FFP2-Maskenpflicht. Bei Sänger:innen, die ihre 3. Impfung erhalten haben, entfällt die Testpflicht. Gleiches gilt für zweifach Geimpfte, die wieder genesen sind.

Wir gehen nach wie vor einen Schritt weiter. Gemäß der BMCO-Empfehlung testen wir uns weiterhin alle vor den jeweiligen Proben. Dies bietet den bestmöglichen Schutz vor dem Corona-Virus und hilft, Impfdurchbrüche zu vermeiden. Und zudem werden wir die eine und andere Probe nutzen, um verstärkt unseren Rhythmus zu schulen und Choreografie-Ideen auszuprobieren. 

Da laut Verordnung vom 04.01. Treffen und private Feiern bis 15.01. im Innenbereich auf maximal 10 Personen beschränkt sind, müssen wir unser geplantes Neujahrskonzert mit Cream Flow leider verschieben. Aber verschoben ist nicht aufgehoben! Wir finden schnellstmöglich einen neuen Termin, sobald sich die Rahmenbedingungen geändert haben. 

Foto Pixabay License